Vogue · Wintermantel 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 2: Das Schnittmuster

Ich schleiche mich mal dazu. Den Anfang letzte Woche habe ich prompt verpasst (so wie die letzten Mittwoche) weil mich die Arbeit so eingefangen hatte. Dabei kommt doch gerade dieser Sew Along wie gerufen, wollte ich mich doch unbedingt dieses Jahr an einen Mantel trauen. Mit ein bisschen Unterstützung und Termindruck wird das hoffentlich auch klappen und nicht wieder vor lauter anderen Sachen untergehen. Oder wegen Frust in der Ecke landen.
Das Schnittmuster liegt schon eine ganze Weile bei mir rum. Da hatte ich es zwecks der Entscheidung ziemlich einfach.

Es soll werden ein Vogue 8346.

Schnittmuster Vogue 8346
Quelle: sewing.patternreview.com

Schnittmuster Schnittzeichnung Vogue 8346
Quelle: Voguepattern.mccall.com

Inspiriert letzten Winter als ich dringend einen Mantel brauchte von hier.

Quelle: kittycouture.blogspot.de

Es war aber schon Winter, die Zeit knapp und ehrlich gesagt hatte ich mich auch vor der Herausforderung gescheut. Ich habe bisher noch nichts in Sachen Jacke/Mantel o.ä genäht. Aber für dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen das Projekt in Angriff zu nehmen. Durch den Sew Along hab ich nun richtig Lust und hoffe sehr, dass es auch zeitlich und vorallem nähtechnisch klappt.

Ich trage mal noch nach zu letzter Woche:

Was brauche ich eigentlich für einen Mantel?
Einen schönen! Und warmen! Bequem muss er sein. Er sollte richtig passen. Ein riesen Problem bei Kaufmänteln. Ich habe irgendwie nicht die konfektionskompatible Figur (Überraschung, so wie wahrscheinlich 99% der anderen auch) und deshalb gerade beim Kauf von Jacken und Mänteln große Probleme. Oben zu weit oder unter zu knapp, zu lang zu kurz, der Stoff fasst sich kratzig an oder das Futter gefällt mir nicht. Ich mag total gerne flauschiges Futter. Das gibt es aber nie so wie ich es gerne hätte und/oder nur in Kombination mit Pelz. Und Pelz auch wenn er nicht echt ist mag ich so gar nicht.

Welche Farbe wünsche ich mir?
Da bin ich noch ziemlich unentschlossen. Meine bisherigen Mäntel waren alle schwarz, was ich auch ganz schön finde. Es passt ja auch zu allem. Aber mir wäre auch mal nach was anderem. Muster oder nicht? Ach, ich weiß nicht und hoffe noch auf eine Eingebung.

Welche Schnitte sind schwer oder nicht so schwer zu nähen, und schaffe ich das?
Auf meinen Schnitt steht easy. Da ich keinerlei Erfahrungen damit habe, denke ich dass das für mich trotzdem noch als schwer gilt. Ich bin gespannt ob und wie ich es bewältigen kann.

Wovon habe ich schon immer geträumt?
Ganz ehrlich: von diesem Mantel! Auf diversen Bildern macht er den Eindruck er wäre perfekt! Und wenn ich mir vorstelle, dass er ein flauschiges Futter bekommt…

Was bereitet mir Kopfzerbrechen?
Die Zutaten. Ich bin ich Sachen Stoff, sowohl für Aussen als auch Futter noch keinen Millimeter weit gekommen. Ich hätte gerne für Aussen einen Stoff der sich weich anfasst und eben nicht kratzig. Aber wie finde ich raus welcher der viiiielen verschiedenen Wollmischungen da das richtige ist? Waschbar wäre auch sehr von Vorteil.
Beim Futter ist es ähnlich. Flauschig solls sein und schön warm halten (ich bin eine ausgesprochene Frostbeule und Berliner Winter sind bekanntlich hart), aber die Haut sollte am Ende noch irgendwie atmen können. Und der Mantel insgesamt sollte keine 20 kg wiegen. Wie ich das löse, weiß ich noch nicht…

Woran möchte ich mich endlich mal trauen?
Generell an den Mantel. Das wird Herausforderung genug.

Ich freue mich auf eine spannende Nähzeit und auf die schönen Projekte die Cat und Lucy abwechselnd sammeln. Heute sammelt Cat.

Advertisements

3 Kommentare zu „Wintermantel Sew-Along Teil 2: Das Schnittmuster

  1. Alles wird gut! Der Mantel ist toll! (und leicht ist er auch zu nähen – im Vergleich zu anderen Mänteln.) Sieh mal bei mir nach – denselben habe ich vor 3 Jahren schon für meine Große gemacht.
    Material: Mantelflausch (70% Wolle, 10% Kaschmir, 20% Polyamid oder ähnlicher Zusammensetzung) ist schön weich, pflegeleicht (nicht waschen, nur über Nacht an die frische Luft hängen) und zeitlos (hält nahezu ewig). Futter: eine glatte Viscose/Satin ist am besten. Den Mantel kann man noch mit Molton unterlegen, aber das wird meiner Erfahrung nach zu warm. Es ist besser, an wirklich kalten Tagen eine Strickjacke mehr drunterzuziehen oder ein Schultertuch darüber zu tragen.
    Nun bleibt nur noch die Farbe… da kann ich leider nicht helfen. *g*
    Liebe Grüße, Sathiya

    Gefällt mir

  2. Den Mantel hab ich mir vor drei Jahren auch genäht, wegen genau dem gleichen Blogeintrag 🙂 Die Fotos sind einfach soo toll… Am schwersten fand ich an dem Schnitt den Saum, also den Mantel so zu säumen, dass er immer noch schön fällt. Da war ich mit meinem nicht so völlig zufrieden, trotz nervigem Handnähen…
    Ich hab ihn aus einer Wolle/Kaschmir/Polyirgendwas-Mischung genäht, gabs damals recht günstig auf Ebay. Allerdings war der Stoff nicht so weich wie ich erwartet hatte und nach 1,5 Wintern dann auch nicht mehr so schön. Vielleicht hätte ich da mehr Geld investieren sollen, aber war mein erster Mantel… Gefüttert hab ich mit Futtersatin und Woll-Watteline von Folhoffer. Die fällt schön weich, Steppfutter oder so wäre sicher zu steif gewesen. Bin ja selber eine ziemliche Frostbeule, hab so aber den Winter in St. Petersburg ganz gut überstanden.

    Gefällt mir

  3. Der Schnitt ist toll! Da du in Berlin bist (habe ich das richtig herausgelesen?) – auf dem Maybachmarkt hat gerade ein Händler an der Wasserseite sehr schönen Mantelvelours, nicht kratzig, und laut Etiketten scheint das wirklich 70% Wolle zu sein. Heute gab es schwarz, grau, rot und aubergine, Meter 6Euro, glaub ich. Als Futter würde ich auch eher was flutschiges vorschlagen, mmindestens für die Ärmel – sonst kommt man so schwer in den Mantel rein. Meistens haben ja nur Parkas und andere weit geschnittene Jacken flauschiges Futter, das hat schon einen Grund.

    viele Grüße! Lucy

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s