Vogue · Wintermantel 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 5: Mantel-Nähen I

Wegen einer dicken Erkältung musste ich letzte Woche leider pausieren. So richtig aufholen konnte ich allerdings nicht und bin erleichtert, dass ich nicht die einzige mit Rückstand bin.

Zugeschnitten und Einlage aufgebügelt habe ich fleißig.
Zur Erinnerung es soll ein Vogue 8346 werden.

Quelle: sewing.patternreview.com

Ich habe mich für Variante D entschieden, also knapp unter Knielang und mit Schalkragen. Da ich aber doch nicht so groß bin wie vom Schnittmuster vorgesehen, musste ich einiges an Länge kürzen und werde daher wahrscheinlich auch nur 2 Reihen Köpfe anbringen statt der vorgesehenen 3. Das wird sich später zeigen. 
Bei den Taschen belasse ich es bei den Seitentaschen, das finde ich gut so. 
Ich hatte mich beim Zuschnitt diesmal mutig dafür entschieden das Schnittmuster auszuschneiden und nicht abzupausen. Einerseits der Zeitersparung wegen und weil ich nicht mehr genug Folie hatte. Ich habe ein 3 Größen Schnittmuster (12-14-16) und soll laut Maßtabelle eine 16 nähen. Da dachte ich mir, dass ich dann beruhigt mal um die Aussenlinien ausschneiden kann ohne groß was zu zerstören. Die Länge für C+E hab ich auch beherzt gleich abgeschnitten, weil ich garantiert so einen langen Mantel nicht nähen möchte und für den Fall der Fälle aber die Teile zum drankleben aufgehoben. 
So war ich recht fix mit dem Schnittmuster, allerdings erforderte der grade zu knapp bemessene Stoff (zur Erinnerung, den habe ich nicht extra gekauft sondern im Schrank gefunden) einiges an Puzzelarbeit um doch alles zu platzieren. Ein bisschen was an Länge musste allerdings doch dran glauben. 
Zuschnitttetris auf dem Wohnzimmerfußboden
Die Einlage, ich habe G785 verwendet, ließ sich dagegen ganz leicht verarbeiten. Ich habe zum ersten Mal Gewebeeinlage verwendet und war sehr überrascht wie gut das ging.
Dann habe ich mal grob die Aussenteile zusammengesteckt und Püppi anprobieren lassen. Ich habs geahnt – es ist zu groß. Zumindest sieht es momentan nach Sack aus. 
gehefteter (Probe)Wintermantel
Zum Heften bin ich noch nicht gekommen. Das werde ich aber morgen machen und dann selbst anprobieren. Es wird sich zeigen wie viel dann hier und da noch weg muss. Es ist aber auch immer noch der Fast-Probemantel, also alles nicht tragisch, das hatte ich fast erwartet. Ich wollte ausprobieren und hoffentlich doch tragen können, damit die Arbeit nicht umsonst war. ABER ich habe hoffentlich ganz tollen reduzierten grauen Velveton-Stoff ergattert. (im Netz bestellt, mal sehen wie er sich anfühlt und ob für einen Mantel geeignet) Der müsste in ein paar Tagen bei mir eintreffen und dann bin ich wohl auch mit dem Probeteil soweit, dass ich passgenau zuschneiden kann.. 
Wie weit die anderen Damen mit ihren Mänteln sind sammelt heute Catherine mit dem Thema „Kragen und Designentscheidungen“ und Lucy hat über „Zusammensetzen und Taschen“ geschrieben. 
Allen anderen die auch ein wenig hinterherhinken drücke ich die Daumen, dass die nächste Woche einiges an Fortschritt bringt!
Euch allen einen schönen Restsonntag!
Advertisements

2 Kommentare zu „Wintermantel Sew-Along Teil 5: Mantel-Nähen I

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s