HerbstJSA

Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 2 Stoffvorstellung und erste Schritte

Am Sonntag gings los mit dem zweiten Teil des Herbst-Jacken-Sew-Alongs. Was bin ich froh, dass diesen Termin die liebe Karin übernimmt und ausserdem eine Woche Zeit für den Beitrag ist.
Ich komme gerade zu nichts wirklich und hänge gnadenlos in jedem Zeitplan hinterher, dabei steht soviel an. Am nächsten Sonntag beim MSBDS Finale wird es meinerseits auch ganz schön traurig aussehen. Ich hoffe bei euch allen läuft es besser!

Von mir also keine ersten Schritte (ich habe gesehen, manche von euch sind schon echt weit..), sondern nur Stoffe und Planung. Ich hoffe, meine Freizeit wird ab nächster Woche wieder deutlich mehr und dann auch nutzbar, weil ich nicht unendlich müde und angestrengt vom Tage bin.

Meinen Stoff habe ich glücklicherweise schon. Bereits im Frühjahr wollte ich einen Übergangsmantel nähen und kaufte auf dem Maybachufermarkt einen tollen schwarzen Cord mit weißen Pünktchen. Einen Punktemantel möchte ich seit einigen Jahren besitzen seit ich das tolle Modell von Frau Hoschek erstmals sah.

Lange habe ich wegen des Futters überlegt und wusste nicht recht was ich nehmen soll. Ich mag es gerne mit Muster und beim letzten Mantel hatte sich bewährt nur für die Ärmel das verhasste Flutschfutter zu verwenden und für den Rest einen schönen Baumwolldruck. Da ich überwiegend Baumwollkleider trage „docken“ die beiden Baumwollschichten schön miteinander an, sodass nichts unter dem Mantel hochrutscht. Ich fand beim Stoffkontor im Sale eine schöne Baumwollpopeline in Hellblau, für die Ärmel nehme ich wohl roten Futterstoff. 
Beim Schnitt basteln überlege ich noch, wie und was ich nun genau mache. Der Hoschek-Mantel hat eine zweireihige Knopfleiste, ich besitze aber auch schon zwei zweireihige Mäntel. Daher wollte ich eigentlich gerne einen einreihigen nähen. 
Da ich sowieso noch einen zweiten Mantel nähen möchte (ob es innerhalb des Sew-Alongs klappt ist fraglich, aber in nächster Zeit auf alle Fälle), wäre es aber auch eine Option trotzdem einen zweireihigen Mantel zu nähen um der Vorlage möglichst nahe zu kommen. 
Ich fand in meinen alten Schnittmusterheften diese Jacke, die vom Schnitt her der Hoschek´schen Vorlage sehr nahe kommt. 
Was meint ihr? Diesen Kragen an einen der einreihigen Schnitte basteln oder nochmal den Vogue 8346 mit diesem Kragen nähen? Ich bin da hin und her gerissen. 
Das Jäckchen wollte ich so wie es ist auch erstmal probenähen. Bei den alten Schnitten trau ich mich immer nicht so ins Blaue zu nähen. 
In meiner Knopfkiste hab ich auch mal gewühlt und diese gefunden, allerdings überzeugt mich noch keine Variante so richtig. Vorschläge?
Kommen wir zum absoluten Stoffschätzchen:

Diesen wunderbaren Lodenstoff und die passenden Knöpfe kaufte mir mein Mann im Urlaub in Garmisch. Eigentlich wollte ich in einem Trachtengeschäft am Ort nur Kniestrümpfe kaufen. Letztlich hielten wir uns sehr sehr lange in diesem Geschäft auf. Mein Mann kaufte sich eine Jacke, deren Ärmel wie immer etwas zu kurz waren, die sich aber laut Schneiderin im Geschäft leicht auslassen ließen. Dieser Laden näht nämlich auch auf Bestellung und im Erdgeschoss stapeln sich hunderte von Stoffballen. Ein kleines Paradies für jemanden wie mich, die diese Art von Mustern und Stoffen generell sehr mag. Mein Mann jedenfalls war bereits beim Betreten des Ladens der Meinung, wenn die dort auch meterweise Stoff verkaufen, dürften wir nicht wieder gehen ohne auch Stoff gekauft zu haben. 
Im hinteren Teil des Ladens gab es Lodenstoffe, Tweet und die Taft-und-glänzend-Abteilung. Für die Jacke meines Mannes brauchten wir Stoff um innen einen Besatz zu nähen, damit der Ärmel so lang werden konnte wie es der Aussenstoff zuließ. Während mein Mann mit einer Mitarbeiterin nach geeigneter Farbe suchte, streichelte ich „meinen“ Stoff im Regal und fand ihn ganz wunderbar. Wäre ich allein gewesen, würde er noch da liegen, weil er mir deutlich zu teuer war. Mein Mann fand ich müsse unbedingt einen Mantel daraus besitzen (erwähnte ich, dass ich den besten Nähnerd-Mann überhaupt habe?) 
Jetzt liegt der schöne Stoff hier und ich habe schwere Hemmungen ihn anzuschneiden aus Angst irgendwas zu versauen. Ich musste meinem Mann versprechen nur ganz in Ruhe zu nähen, ohne Eile. So einen Mantel könne ich schließlich auch noch 2050 anziehen. Also wird dieser Mantel ohne Stress irgendwann mal fertig. Derweil träume ich von dieser Variante (oder so ähnlich):
Den Kragen möchte ich gern aus der nicht gemusterten Seite des Stoffs nähen. Vielleicht auch evtl. Taschenklappen. Soweit war ich noch nicht im Detail denken..

 Mit diesem Futter, weiße Baumwolle mit grünen Punkten. (Das passt übrigens farblich hervorragend, lässt sich fotografisch nur nicht so gut festhalten)

Für beide Mäntel habe ich Klimamembran besorgt. Damit hatte ich bei meinem letzten Mantel sehr gute Erfahrungen gemacht, dort verwendete ich die Membran von hier. Die Klimaeigenschaften, Winddicht, Wasserfest und Atmungsaktiv erfüllt das prima. Der Gesamteindruck ist etwas klebrig und es knistert, der Raschelfaktor innerhalb des Kleidungsstücks ist aber gering. Durch die seltsame Oberfläche ließ es sich bedingt gut verarbeiten.
Dieses Mal habe ich eine andere bestellt (von hier) und bin gespannt, wie die sich so verarbeiten lässt. Die Funktionseigenschaften hab ich mit Pusten und Wassertropfen wie auch beim letzten Mal getestet, das scheint soweit in Ordnung zu sein. Die Membran ist wesentlich dünner und hat keine seltsam klebige Oberfläche. Allerdings knistert es alleine schon deutlich mehr, da bin ich gespannt wie es sich im fertigen Kleidungsstück macht.

Mein Plan ist jetzt erstmal vorrangig den Punktemantel zu nähen und dann im Anschluss, warmgenäht, den grünen Mantel. Sollte das zeitlich noch in den Sew-Along passen zeige ich das auch in Abschnitten. Wenn das zuviel wird, dann mal später gesammelt. Daran teilhaben lasse ich euch aber auf jeden Fall.

Jetzt reihe ich mich hier in die Linkliste ein und freue mich auf eure Beiträge, die ich hoffentlich im laufe der Woche auch alle gelesen haben werde.
Vielen Dank für eure rege Teilnahme! Ich finde es immer wieder wunderbar, wie toll diese Vernetzung funktioniert.

Gutes Gelingen euch allen!

Advertisements

7 Kommentare zu „Herbst-Jacken-Sew-Along 2014: Teil 2 Stoffvorstellung und erste Schritte

  1. Aaah, das ist also der alpenländische Wunderstoff! Der ist wirklich ganz was Besonderes, sowas habe ich wirklich noch nirgends gesehen, noch nicht mal Stoffe, die in diese Richtung gingen. Toll.

    Bei den Cordmantelplänen kann ich nicht so richtig raten – mir ist das nämlich schon öfter so gegangen, dass ich eigentlich einen Einreiher nähen möchte, mir dann aber die Schnitte für Zweireiher viel besser gefallen. Ich glaube ich würde erst gar nicht lange mit Kragen hier und da herumbasteln, sondern mal eine ganz einfache Probe von der alten Jacke nähen und gucken, ob die geeignet ist. Die Jacke finde ich nämlich sehr schön, sie wäre leicht zum Mantel zu verlängern, und wenn du sie sowieso auch noch als Jacke nähen willst, lohnt sich die Arbeit doch doppelt.

    Gefällt mir

  2. Deine Stoffe finde ich toll und auch die Schnitt-Ideen. Dem Hoschek-Mantel kann man wirklich nicht widerstehen. Ein weiterer Grund weshalb nähen so ein fantastisches Hobby ist. Ich glaube auch wenn ich mir den Mantel leisten könnte, würde ich selbst nähen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf Dein Ergebnis.
    L.G.

    Gefällt mir

  3. Hallo Chrissy,

    sehr schöne Schnittideen. Der Hoschek-Mantel wird bestimmt toll und dann erst der Lodenmantel. Da kann ich deine Hemmung den besonderen Stoff anzuschneiden gut verstehen.
    Drück Dir die Daumen.
    Danke für die Links zu der Klimamembra – sowas brauche ich das nächste Mal auch unbedingt.

    Lieber Gruß, Muriel

    Gefällt mir

  4. Oh dieser Lodenstoff ist ja ein Traum…du hast, wie ich auch einen so tollen Mann, der dich unterstützt, da sind wir wohl Glückskinder:-)
    Und danke für den Tipp mit der Membran.
    Bin gespannt was du aus deinen tollen Stoffen nähst.
    Liebe Grüsse
    Angy

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s