Maschinenstricken · MSBDS · Stricken

MSBDS: Finale!

Olé Olé!

Herzlich willkommen zum Finale von

Mehr Strickjacken braucht der Schrank!

In 12 Wochen zu mehr Strickjacken im Schrank – so war der Plan.

Bei mir sollten es 4 werden. Drei Wochen pro Strickjacke erschien mir schaffbar. Nun denn. Es sind 1 1/2. Pfft.
Ich habe die leise Hoffnung durch die eine Woche dauernde Verlinkungszeit noch bis auf 2 1/2 aufstocken zu können, da sich meine sonstigen Verpflichtungen ab morgen etwas entspannen.

Aber mal von Anfang an.

Zuerst strickte ich die waldgrüne Jacke aus Cotton Merino Wolle von Drops mit Fake-Zopf-Muster. Das erwies sich als ziemlich zeitraubend, da das Garn etwas zu dick für die Feinstrickmaschine ist und sich dadurch schwerer und langsamer verarbeiten lässt. Gut die Motivation spielt dabei auch eine nicht unwesentliche Rolle, wenns eben nicht so toll klappt.
Aber am Ende ist es doch eine tolle Jacke geworden die ich auch schon häufig getragen habe und mittlerweile sehr mag.
Also hier die fertige 1.

Als zweite Jacke strickte ich eine rote Jacke aus Baby Merino ebenfalls Drops mit Blumenlochmuster. Diese ist in Einzelteilen fertig und zusammengenäht. Es fehlen aber noch die Blenden und die Knöpfe.
Daher hier 1/2. Wenn ich das die Woche noch hinbekomme wären es bis hierhin 2. Fortschritte baue ich hier ein.

Edit: Die rote Jacke hat mit der Strickmaschine eine Knopflochblende bekommen, mit der ich aber gar nicht zufrieden bin. Ich dachte ich hätte aus dem ersten Versuch gelernt, wäre jetzt schlauer und es würde nun besser funktionieren bzw. am Ende aussehen. Tut es leider nicht. Das werde ich wieder aufmachen müssen. Auf der anderen Seite habe ich deshalb schon begonnen die Blende mit der Hand anzustricken, so wie bei der grünen Jacke. Das wird sich aber sicher noch den einen oder anderen Abend hinziehen, daher bin ich noch nicht fertig.

Als nächstes wollte ich eine blaue Jacke, ebenfalls aus Baby Merino stricken. Ich entschied mich für handgestrickte Bündchen mit leicht verzopfter 3/2 Rippe. Nun bin ich ja im Handstricken nicht die allerschnellste und auch wegen anderer Strickprobleme auf die ich gleich noch zurückkomme sieht der Zwischenstand hier so aus:

Ein angefangenes, ca. halbhohes Ärmelbündchen. Traurige Ausbeute.

Edit: blau ruht weiterhin.

Ich habe an diesem auch erstmal nicht weitergestrickt, denn:

Aus dem noch vorhandenen Cotton Merino in rot, dass ich nun jetzt nicht mit der Strickmaschine verstricken, aber auch nicht in der Kiste versauern lassen wollte und weil ich ein Handstrickprojekt für den Urlaub brauchte habe ich eine Miette angefangen. Die wollte ich sowieso schon länger auch mal stricken.
Blöd nur, dass ich irgendwie falsch stricken gelernt habe. Mir fiel das auf, als ich mir Videos zu verschiedenen englischen Abkürzungen aus der Anleitung anschaute. Moment, dachte ich, SO gehen eigentlich rechte Maschen? Ok, dann halt jetzt für die Miette umlernen. Ganz blöd ist dann nur, wenn man zwar immer „falsch“ strickt, aber zum „richtigen“ Ergebnis kommt. Mit der „richtigen“ Technik, aber was völlig anderes produziert. Ich weiß immer noch nicht, was ich jetzt genau falsch mache, auf jeden Fall sehen meine normal rechten Maschen bei der Miette jetzt so aus:

Bis hierhin ist es auch noch kein großes Drama. Sieht halt ein bisschen anders aus, was solls.
Aber dann fing ich den ersten Ärmel in Runden an. Da sehen die Maschen dann wieder „richtig“ aus.

Man sieht herrlich wo ich begonnen habe. Ich vermute nun, dass ich die rechten Maschen nie wirklich falsch gemacht habe, zumal auch immer das gleiche Ergebnis herauskam, egal wie ich jetzt den Faden durch die Masche zog und es eher an den linken Maschen liegt. Bei der Runde werden ja nur rechte Maschen gestrickt, die „falschen“ Maschen kommen also nicht mehr zum tragen.

Was mach ich jetzt damit? Ich bin latent unmotiviert weiterzumachen, da ich ja auch recht langsam stricke. Ich finde es sieht sehr bescheiden aus. Der Mann des Hauses meinte ich solle doch erstmal weitermachen, momentan könne man das ja noch gar nicht beurteilen.
Zu allem Übel vermute ich auch noch, dass die Jacke mir einiges zu klein sein wird. Schöner Scheitern oder so ähnlich…
Und weil mich das so gefuchst hat, habe ich eben bei dem blauen Bündchen noch eine weitere Variante ausprobiert, wollte mich dann aber nicht selber durcheinander bringen, wie ich denn jetzt welche Masche mache.. Also ruhte das blaue Projekt erstmal.

Edit: den angefangenen Ärmel habe ich wieder aufgetrennt, nachdem ich nun doch eine Möglichkeit gefunden habe, auch in Runden die Maschen so verkehrt zu stricken wie beim Rest der Jacke. Jetzt bin ich etwa halb so weit, das wird aber wohl werden. Die Maschen sind jetzt etwas kleiner obwohl gleiche Nadelstärke, aber der Unterschied zum Rest trotzdem nicht so schlimm wie vorher. To be continued..

Aus purem Ehrgeiz doch noch wenigstens halbwegs an mein Finalziel zu kommen, fing ich noch die graue Jacke, wieder aus Baby Merino, an. Der Plan: alle Teile glatt rechts gestrickt, das geht auch am schnellsten, am Bündchen mit weißen Streifen abgesetzt (die Idee dazu hatte ich bei Lotti bewundert) und in den Vorderteilen auf Brusthöhe einen weißen Norwegerstreifen.

Das Bündchen ist hierbei auf der Maschine gestrickt und die linken Maschen hochgehäkelt. Demnächst schreibe ich mal einen extra Post zu Bündchenvarianten auf der Einbett-Strickmaschine.
Beim Muster überlege ich noch ob ich den oberen oder den unteren Streifen nehmen soll, tendiere aber zu oberem.
Sollte ich die Jackenteile diese Woche noch hinbekommen, werdet ihr sie hier noch zu sehen bekommen und dann wäre ich immerhin bei 2 1/2 oder sofern ich auch noch zusammennähen und Blenden schaffe sogar bei 3.
Edit: Ich habe immerhin einen weiteren Ärmel zustande bekommen und mir ein weiteres Zubehörteil geleistet, was hoffentlich in der nächsten Woche hier ankommt und mir für die weiteren Teile und späteren Projekten die Bündchenstrickerei erleichtern wird.
So, und jetzt ihr!
Was habt ihr in den letzten 12 Wochen geschafft? Hattet ihr ein Ziel und konntet es erreichen? Zeigt was ihr gestrickt habt, ob vollendet oder gerade angefangen. Ich freue mich auf eure (fertigen) Projekte!
Das Linktool ist wieder eine Woche geöffnet. Ihr habt also genug Zeit zum verlinken..
Edit: Ich vergaß völlig zu erwähnen – vielen Dank an alle die mitgestrickt haben! Es war toll nicht alleine zu sein! Ich freue mich auch, dass ich nicht alleine beim Scheitern bin. Schön, dass wir solche Sachen auch gemeinsam machen..
Die Regeln
1. Mitmachen darf Jede*, die eine Strickjacke (Oberbekleidungsstück zusammengefasst unter dem Titel Strickjacke, es darf aber auch ein Pullover, Pullunder oder eine Weste sein) für den EIGENEN Kleiderschrank strickt.
2. Es muss nicht erst jetzt begonnen werden. Zeigt woran ihr gerade strickt! Das Ziel wäre ein oder mehrere fertige Projekte zum Schluss. 
3. Es ist egal an wie vielen Projekten gewerkelt wird, ob mit der Hand oder mit der Maschine getrickt wird.
4. Da dies kein klassischer fortlaufender Knit-Along ist, kann ein- und ausgestiegen werden. Es muss nicht an allen 3 Terminen teilgenommen werden. 
5. Das Linktool ist immer eine Woche lang geöffnet, so könnt ihr ganz bequem ohne Terminstress eure Werke oder Strickstände zeigen. Tut dies aber pro Termin bitte nur 1 mal.
6. Seid so lieb und setzt einen Backlink zum jeweiligen Post, nicht generell zu meinem Blog, damit Linkbesucher auch direkt zur Linksammlung geraten und sich die anderen anschauen können. Bitte verlinkt die URL von eurem Beitrag, nicht eure Blogadresse. Wir wollen doch, dass es auch nach Wochen oder Monaten noch übersichtlich bleibt.
7. Ich lösche kommentarlos und rigoros alle Beiträge die: Werbung enthalten; nicht zum Thema gehören; Tücher, Schals, Mützen oder Kinderpullover etc. zeigen; keine vernüftige Verlinkung haben; Taschen, TaTüTa’s oä enthalten…  
Ich denke das sollte eigentlich selbstverständlich sein, wenn man bereits 1. beachtet.  😉
*Ich verwende hier das generische Femininum. Männer dürfen sich natürlich auch mitgemeint fühlen.

Advertisements

5 Kommentare zu „MSBDS: Finale!

  1. Aha, die Sache mit den Miette-Ärmeln ist ja sehr aufschlussreich! Ich glaube das hast du richtig erkannt, dass du die linken Maschen irgendwie „verkehrt“ strickst. Blöd, dass die Ärmel jetzt wieder „richtig“ sind, der Unterschied ist schon sehr groß. Ich glaube ich würde die Miette (vor allem, wenn du schon denkst, dass sie zu klein wird) erstmal wegräumen und vergessen, und wenn du sie in einem Jahr oder so wieder rausholst, freust du dich vielleicht über das schöne Garn und hast ne andere Idee dafür, oder genügend Lust um die Miette nochmal von vorne anzufangen. Bei den anderen Jacken sind die Fortschritte doch ganz ermutigend!
    Ich poste meinen Fortschritt erst nach der Mittwochsmasche, denn ich bin auch nicht so wirklich viel weiter gekommen…

    Gefällt mir

  2. Die grüne Strickjacke ist toll gelungen! Ich habe nur ein Jäckchen fertig bekommen. Leider konnte ich die letzten Wochen wegen akuter Verspannungen nicht stricken (weder Hand noch Maschine), geht aber langsam wieder los.
    Für die Miette hätte ich folgende Lösung: strick den Ärmel auch in Hin-und Rückreihen. Die Abnahmen machst Du wie angegeben und nähst ihn dann zusammen. So ist das Maschenbild gerettet. Wie genau die Maschen so zustande kommen kann ich ohne zu sehen wie Du sie strickst leider nicht erkennen. Wahrscheinlich stichst Du wie für verschränkte Maschen ein. Kannst Du es jemandem zeigen? Sonst zeig es mal im Blog, wir finden die Lösung bestimmt…
    L.G.

    Gefällt mir

  3. Liebe Chrissy,
    wow, die grüne Jacke ist super! Es sieht doch alles andere auch schon sehr vielversprechend aus!
    Ich habe zwei Jacken fertig, aber noch keine Bilder die mache ich aber in dieser Woche!
    Zur Miette, ich schließe mich an, wenn Du die Armel retten willst kannst Du sie in Hin- und Rückreihen stricken. Wenn sie aber garantiert nicht passt also Dir nicht und auch sonst keinem den Du mit einer tollen Jacke beglücken möchtest, würde ich sie auch nicht fertig stricken, Cotton Merino kenne ich nicht, das normale Merino hat bei mir aber unheimlich nachgegeben, vor dem Waschen war meine auch zu klein, nach dem Waschen (Maschine Wollprogramm und mit 600 geschleudert) nicht mehr. Vielleicht noch eine Chance wenn das Cotton Merino auch so nachgibt?
    Liebe Grüße
    Manu

    Gefällt mir

  4. Hmm, stimmt, Ärmel in Runden wird dann „normal“. Probier doch mal aus, wie es aussieht, wenn du eine reihe „richtig“ und eine Reihe wie vorher strickst (sprich verschränkt). Es könnte sein, dass es dann immer noch ein wenig fester ist, weil die linken lockerer sind, aber das Maschenbild müsste dann wieder passen.
    Oder du machst es, wie Lucy sagt. Oder gleich aufribbeln 😀
    Ich hab die gelbe Jacke fertig und an der grauen nicht weitergestrickt. Stattdessen habe ich eine braune angefangen. Post folgt in den nächsten Tagen. Muss erstmal Fotos machen.
    LG

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s