Colette

Noch ein Lieblingskleid: Colette Ceylon

Ich muss euch mal mein neues Lieblingskleid zeigen, was ich beim Mantelnähen zwischengenäht habe. Das hilft mir immer ungemein einen klaren Nähkopf zu behalten.

Schon wieder ein Lieblingsschnitt? Ich komme mir langsam etwas unglaubwürdig vor. Dennoch muss ich meine Liebe aufteilen. Dieser Schnitt wird sicher ebenfalls ein Dauerbrenner. Ich träume auch hier von zwölfunddreißig Varianten. Die nächste in grün mit Pünktchen.

Schon lange wollte ich diesen Schnitt nähen. Etwa genauso lange wartete der Stoff auf Verwendung.
Beim Stoff kam mir immer wieder eine neue Idee was daraus werden könnte und wurde dann doch nie umgesetzt. Wahrscheinlich weil ich insgeheim wusste, dass es noch nicht das richtige ist.
Beim Schnitt habe ich gezögert, weil ich bei einem komplett durchgeknöpften Kleid irgendwie Bedenken hatte es könnte nicht zu mir passen, mir nicht stehen oder die Knopfleiste wäre ständig in Gefahr sich selbst zu sprengen. Das ist wohl ein Kaufkleidungstrauma.
Dieses Kleid passt super, auch zu mir und die Knöpfe haben überhaupt keinen Drang aufzusprengen. Im Gegenteil, ich hätte sogar noch Platz gehabt für mehr Überlappung der Knopfleiste, finde das aber in der Kombination mit den kleineren Knöpfen gut so wie es jetzt ist.
Ich glaube, das stärkt mich für weitere Hemdblusenkleiderambitionen.

Das Taillenband habe ich verkürzt, ansonsten nichts am Schnitt verändert. Die Colette Schnitte passen mir, anders als erwartet, hervorragend. Bis auf die Kleinigkeit, dass ich ganze 4 Größen kleiner nähen muss als ich es gewohnt bin. Das ist schon extremer Nervenaufwand. Bei diesem Kleid besonders, da ich erst überprüfen konnte, ob es wirklich passt und mit der Knopfleiste keine Dramen passieren, als alle 16 Knopflöcher drin und alle 16 Knöpfe angenäht waren. Ich glaube die Steine, die mir vom Herzen gefallen sind konnte man sehr weit hören..
Da ich mittlerweile nicht mehr ohne Taschen im Kleid leben kann, hat auch dieses Seitentaschen bekommnen, die im Schnitt leider nicht vorgesehen sind. Seitentaschennähen ist mir aber so in Fleisch und Blut übergegangen, dass es kein Problem ist auch mal welche dazu zu basteln.
Wie vorgesehen hat das Kleid 16 Knöpfe bekommen, die ich selbst bezogen habe. Auf jedem Knopf ist genau eine Blume. Läppisches Detail, aber ich mag ja sowas.. Da ich das Taillenband gekürzt habe, musste ich den Abstand zur besseren Verteilung minimal anpassen. Statt 4,5cm Abstand sind es bei mir nun 4cm.

Auf Paspeln oder andere Spielereien habe ich erstmal verzichtet. Zum einen wollte ich erstmal den Schnitt ausprobieren, zum anderen fand ich der Stoff macht in Kombination mit dem Schnitt schon eine  ganze Menge her.

Ich werde mich diese Woche aber wieder ganz brav mit dem Mantel beschäftigen (am Sonntag gehts schon weiter mit Teil 4) und träume derweil von weiteren Varianten.

Wünsche euch eine tolle Woche!

Advertisements

9 Kommentare zu „Noch ein Lieblingskleid: Colette Ceylon

  1. Was lange währt, wird richtig toll oder wie war das? Ich bin beeindruckt, dass du so ein Kleid mal so nebenbei nähst. Und dann ist es auch noch so wunderschön. Es hat den Lieblingskleidstatus auf jeden Fall verdient!
    Viele Grüße

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s