FJKA´15 · Maschinenstricken

FJKA 2015 Teil 2: Wahl des Musters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen

Bevor die Liste zum Teil 2 dann doch schließt reihe ich mich noch schnell ein. Die ganze Woche zerbrach ich mir den Kopf was ich zum 2. Teil beitragen könnte, da eigentlich sowohl meine Wolle als auch das Muster und der Schnitt bereits ausgesucht waren. Der Schnitt ist mit der BabyMerino von Drops erprobt, eine Maschenprobe entfällt also auch.
Den Termin schwänzen wollte ich aber auch nicht.

Ich habe daher angefangen zu stricken und lasse euch an meinem kleinen Zwischenstand teilhaben.

Beim Bündchen habe ich mich für eine breitere Version als bisher entschieden. Statt 20 sind es nun 40 Reihen. Daran schließt sich gleich das Streifen-Perlmuster an. Ich hab mit dem Rückenteil begonnen, da es wohl die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Dann ist ein großer Teil bereits geschafft. Da das Stickteil noch in der Mache ist kann ich es nur von der linken Seite zeigen. Man kann das Muster erahnen, richtig schön ist es dann aber auf der rechten Seite.

Bei den Ärmeln überlege ich ob ich sie auch im Muster oder glatt rechts stricken soll. Bin mir da sehr unschlüssig. Was meint ihr?
Die Höhe des Bündchens an den Ärmeln muss ich auch noch überdenken. Bisher habe ich immer die gleiche Bündchenhöhe an Säumen und Ärmelabschlüssen verwendet. 40 Reihen erscheinen mir aber an den Ärmeln etwas viel. Wie seht ihr das?

Mein Muster ist ein rechts-links Muster, dass ich nun vollständig mit dem Elektroschlitten stricke, also vom Schlitten stricken lasse.

Die Zu- und Abnahmen muss ich aber mit der Hand machen. Der KG-Schlitten hat einen eingebauten Reihenzähler (ohne den er sowieso nicht losläuft).

Ich zähle also auf meiner Strickliste die Reihen bis zur nächsten Zu- oder Abnahme und stelle diesen Wert am Schlitten ein.

Mein kleiner Freund strickt dann solange bis ich wieder dran bin, nach der nächsten Zu- oder Abnahme meinerseits geht dann von vorne los. Heißt hier also auch wieder, es macht sich nicht ganz von alleine. Ich sitze in der Nähe und warte bis er wieder mal anhält. Derweil schreibe ich an diesem Post, wickle Garn um oder beschäftige mich mit der Buchhaltung. Letzteres hat viel für sich. Doppelt genutzte Zeit, da macht sogar das buchhalten Spaß, wenn man am Ende eine neue Strickjacke besitzt.. 😉

Und so lange er jetzt noch läuft schaue ich hier nach den anderen Mitstrickerinnen. Bei einigen ist schon unglaublich viel Fortschritt zu sehen und das OHNE Strickmaschine. Das begeistert und fasziniert mich immer wieder. Respekt meine Damen, Respekt!

Habt alle einen schönen Sonntag!

Advertisements

5 Kommentare zu „FJKA 2015 Teil 2: Wahl des Musters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen

  1. Liebe Chrissy, tolle Farbe und super Muster! Und ich stell mir das grad mal bildlich vor: Der Schlitten rattert seine Reihen so vor sich hin, völlig selbständig, und Du sitzt nebenan und machst die Buchhaltung… das bringt mich zum Schmunzeln:) Zu Deinen Strickfragen: Unteres langes Bündchen find ich sehr schick, wie wärs , wenn Du die Ärmelbündchen genau halb so hoch machst, das hat dann auch wieder Symmetrie.
    Die Ärmel würd ich auch mustern und nicht glatt rechts machen, ich glaub das würde zu unruhig. Ausserdem würde es vl. dem tollen Muster und dem schönen langen Taillenbündchen die Show stehlen. Bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße Dodo

    Gefällt mir

  2. Huhu Chrissy,
    Wie lange braucht der schlitten denn für eine reihe und was genau tut er? Bin sehr fasziniert von der Maschine 😉
    Ich wäre für Ärmel glatt rechts mit langem Bündchen.
    Liebe Grüße,
    yacurama

    Gefällt mir

  3. Liebe Chrissy,
    ich kann nur immer wieder sagen: Das mit der Strickmaschine klingt so toll! Aber leider fehlt mir die Zeit und der Platz, noch etwas Neues anzufangen, also bleibe ich bei den herkömmlichen Nadeln 🙂 Das Muster sieht toll aus. Ich würde auch die Ärmel mit Muster machen.
    Liebe Grüße
    Elsa

    Gefällt mir

  4. Das ist ja wirklich ein Wunder der (Heim)Technik! Ich frage mich, wie lange hast Du gebraucht, um die Maschine so sicher zu bedienen? Nunja, und das ist ja auch typabhängig. Also, ob Muster im Ärmel oder glatt, hatt sicher beides aseinen Reiz, aber lange Ärmelbündchen, fänd ich auf jeden Fall sehr chick! Liebe Grüße Michaela

    Gefällt mir

  5. Hallo meine Liebe,wie Du weißt habe ich ja mit dem Stricken nichts am Hut aber um Deine Frage zu beantworten dafür reicht es noch.Wenn Du schon lange Bündchen machst,würde ich alles Andere gleich halten.Dreierlei würde sicher ein sehr unruhiges Bild geben.Manchmal ist ebend doch weniger mehr. Bin gespannt wie Du Dich entscheidest
    !Bis bald und schöne Grüße
    Julia

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s