Projekt Brot und Butter

Brot und Butter Teil 4: Finale!

Diese wunderbare Projekt von Siebenhundertsachen ist nun schon seit letztem Sonntag zu Ende. Wie Schade, das hat wirklich Spaß gemacht!

Gerne hätte ich zum Finale noch mehr Fertiges präsentiert, wir erinnern uns mein Kleiderschrank war ja fast leer und hätte noch das ein oder andere vertragen..

Ich bin aber mit meiner Ausbeute durchaus zufrieden!

So besitze ich nun 4 neue Kleider (und auch vier Stoffe weniger im Stoffschrank, yay)

Zudem, dass ich Kleider brauchte um meinen Kleiderschrank aufzufüllen, brauchte ich fürs Seelchen schnelle Erfolgserlebnisse. Daher gibt es nur „Annas“ und kein Ankerkleid und kein Unterkleid. Ich finde sie aber alle so unterschiedlich, dass es mir damit erstmal nicht langweilig wird. Die nächsten Annas sind in meinem Kopf auch schon vorhanden. Vielleicht nähe ich vorher aber tatsächlich erstmal das Ankerkleid fertig..

Das neuseste in der Runde ist aus einem Kirschenstoff der schon recht lange im Stoffschrank lagerte.

Den Ausschnitt habe ich nochmals angepasst und jetzt gefällt er mir richtig gut. Ich habe auch wieder die geklauten Taschen vom Hollyburn genäht, das finde ich richtig schick und mach ich jetzt öfter. Im Gegensatz zur ersten Variante an dem blauen Kleid habe ich die Taschenbeutel aber vergrößert, sodass die Hände nun bequemer in den Taschen liegen weil die einfach tiefer sind.

 

4 neue Unterhosen sind auch in meinen Schrank gewandert, wobei mir diese nicht so richtig gut geglückt sind und ich auch des Nicht-Spaßfaktor wegen noch einige nachgekauft habe. Jaja, Schande über mich, aber Jersey und ich werden einfach keine Freunde. Ich werd bestimmt mal wieder Unterhosen nähen, solche gibt es ja eben nicht zu kaufen, aber bestimmt nicht „unter Druck“, dass ich gerade einen Haufen brauche.

IMG_3488

 

An der Strickjackenfront sieht es noch etwas bescheiden aus. Die Maschinengestrickte Jacke die mittlerweile nur noch Blenden benötigte dümpelt an der ersten 3/4 fertigen  Blende vor sich hin. Irgendwie ist mir dabei langweilig geworden und die Aussicht auf nochmal so eine und dann noch die ganz lange um den Ausschnitt herum hat es mir bisher etwas verleidet. Nun liegt es.

IMG_3498

Die Miette wiederum kann schon deutliche Fortschritte vorweisen. Ich hatte ja auch viel Zeit zum Handstricken im Krankenhaus und in den Tagen danach. Für meine Verhältnisse fast schon im Turbostrickverfahren (14.03 bis heute) fehlen nur noch der zweite Ärmel und auch wieder die Blenden. Allerdings nahm die Strickgeschwindigkeit mit zunehmender Mobilität und Tatendrang abseits von Bett oder Sessel proportional ab. Will sagen die letzten Tage habe ich fast gar nicht gestrickt. Sonst wäre sie vermutlich schon fertig. Ich bin sehr begeistert von der Anleitung und denke ich wiederhole das bei Gelegenheit auch nochmal.

Die stillzulegenden Ärmelmaschen habe ich übrigens nicht auf Garn gefädelt (das hatte ich beim ersten Versuch so gemacht und dann festgestellt, dass man die Jacke so gar nicht anprobieren kann) sondern auf ein extra Seil mit Stoppern. Das hat sich sehr bewährt und man kann dann auch gleich lossticken. Wahrscheinlich wusstet ihr das alle schon..

Noch mehr Finale gibt es hier. Bis heute Abend sollten dann alle Teilnehmerinnen versammelt sein. Vielen lieben Dank noch mal an Siebenhundertsachen für dieses tolle Projekt! Gemeinsam näht es sich eben doch immer am schönsten..

Einen wundervollen Sonntagabend euch allen!

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Brot und Butter Teil 4: Finale!

  1. Na das ist ja ne schöne Kollektion. Freut mich, dass es dir wieder besser geht und du wieder mobil bist. Die Ärmel bei deinen sehr schönen Annas scheinen mir viel länger als meine. Die sehen ja aus, wie richtige Ärmel und nicht nur leicht angeschnittene. Hast du da noch etwas mehr Stoff gelassen, als der Schnitt vorsieht?
    Schönen Sonntag dir
    LG Karin

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank! Nee, an den Ärmeln ist der Schnitt noch original. Vielleicht wirkt es nur so, weil die Püppi nur so schmale Schultern und keine Arme hat? Sonst weiß ich auch nicht.. Mir gehts total super und ich muss mich im Tatendrang bremsen, weil ich ja noch nicht alles machen darf, ich würde aber so vieles wollen.. 😉 Liebste Grüße

      Gefällt mir

  2. Ich finde Deine Annas, trotz gleichem Schnitt, überhaupt nicht gleich. Sehr schöne Kleider, vor allem das Kirschenkleid hat es mir angetan. Ich habe definitiv noch mindestens eine Sommer-Anna aus einem schönen Musterstoff für den Sommer auf dem Schirm.

    LG Luzie

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s