Aus'm Nähkästchen

Stoffmaster3000 – Mission aufgeräumter Stoffschrank 

Kennen Sie das auch – ein unaufgeräumter Stoffschrank in dem man kaum etwas findet. Stoffstücke die lieblos zusammengewurschtelt wurden, über einander liegen, so dass Sie erst mühsam alles ausräumen müssen um an den gewünschten Stoff zu kommen?

vorher

Stoffberge die sich neben dem Schrank sammeln, weil nichts mehr rein passt oder die Lust fehlt die Stoffe dazu zu wurschteln.

vorher_stapel

Das muss nicht sein! Schluss damit!

Mit dem Stoffmaster3000 machen Sie dem Chaos ein Ende!

img_0108

Nie wie müssen Sie etwas suchen, nichts muss extra ausgeräumt werden!

Entdecken Sie den Stoffmaster3000!
Oder so ähnlich.. Spaß beiseite. Erinnert Ihr euch an solche Werbesendungen? Gibt’s die überhaupt noch?

Ich hatte das dringende Bedürfnis meinen Stoffschrank aufzuräumen und dem Chaos in und vor dem Schrank Herre zu werden. Und weil das Ergebnis noch viel toller geworden ist als ich es mir ausgemalt hatte, wollte ich euch daran teilhaben lassen.

Ich möchte vorweg schicken, dass ich da grundsätzlich nicht selbst drauf gekommen bin. Die Idee und die Materialempfehlung habe ich von hier. Die Umsetzung habe ich dann für mich ertüfftelt und zeig euch hier wie ich da rangegangen bin.

img_4488

Die Idee war, ähnlich wie im Laden , die Stoffe als Mini-Ballen in den Schrank zu stellen. Einerseits der Übersicht wegen und andererseitsaus der Idee heraus, dass sie dann weniger Lagerfalten bekommen. (Langzeittest besteht natürlich noch nicht)
Um die Stoffe so schön aufzuwickeln habe ich bei dem großen Onlineladen mit A diese Comic Pappen bestellt. (was es nicht alles gibt) Diese sind recht dünn, werden also kaum Platz im Schrank verschwenden und trotzdem sehr stabil um den Ballen zu formen.

 

Um den Stoff auf die richtige „Höhe“ zu falten bzw zu rollen habe ich 10 dieser Pappen leicht überlappend aneinander geklebt. Das ergibt eine stabile und trotzdem flexible Pappleiste, die die ganze Stoffbreite abdeckt, sogar ein bisschen rausschaut. Dort drum habe ich den Stoff gewickelt und dann am Ende wieder rausgezogen.

Dann habe ich eine einzelne Pappe genommen und die gerollte Stoffbahn dort drum aufgewickelt. Die Pappe verbleibt im Stoff und so erhält man diesen kleinen Mini Ballen.

Zu erst wickelte ich um die kurze Kante, stellte aber recht bald fest, dass dann die Ballen recht dick werden und wickelte dann um die lange Kante, während die Pappe an der Unteren Stoffkante anliegt. Das steht genauso stabil (auch wenn im Ballen nur unten Pappe ist) und ist als Ballen aber weniger dick. Ergo passt mehr in den Stoffschrank..

Und weil heute Dienstag ist teile ich meine Entdeckung auch beim Creadienstag und, weil es da auch so schön hinpasst und ich die Aktion generell total toll finde, auch bei der Machzentrale.

Advertisements

18 Kommentare zu „Stoffmaster3000 – Mission aufgeräumter Stoffschrank 

  1. Ich muss zugeben: Ein bisschen erinnert mich das an Sheldons T-Shirt-Falterei… Aber es sieht tatsächlich grandios ordentlich und übersichtlich aus! Man kann vermutlich sogar an der Dicke des Ballens auf die vorhandene Stoffmenge schließen, oder?
    LG, Bele (die jetzt erst einmal nachschaut, was Comic Pappen sind. Man lernt hier so viel!)

    Gefällt mir

  2. Hallo,
    sieht toll aus. Ich habe meine Stoffe im letzten Jahr auf diese Pappen gewickelt und bin immer noch begeistert. Man sieht auf einen Blick welche Schätzchen man im Schrank hat. Außerdem ist diese Aufbewahrung auch so schön Platz sparend.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Mich hat es zunehmend angefangen zu stören. Ich hab ja leider kein eigenes Zimmer und durch die Doppelnutzung muss ich schon ein bisschen aufpassen, dass es nicht so rumpelig ist. Mein Mann freut sich da extrem drüber, wobei er das ziemlich lange sehr geduldig ertragen hat.. Liebe Grüße, Chrissy

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Ich hab das inzwischen mit allen Stoffen gemacht und muss sagen, dass es zwar mit den Baumwolldrucken (zw 3 und 4m) am Besten funktioniert, aber mit allen anderen auch geht. Ich hab zB auch Cordstoffe um die 4m und Mantelstoffe 4m aufwärts gewickelt. Das ging nicht schlecht, steht auch prima im Schrank (besser als gefaltet liegend), aber knubbelig ist es schon. Liebe Grüße, Chrissy

      Gefällt mir

  3. Es sieht wirklich toll aus. Aber ist das auch praktisch? Ich überlege meine Stoffe auch neu zu ordnen, besonders in meiner Unterbettschublade. Aber ich habe auch große Stoffmengen (so 5m aufwärts) und frage mich, ob das wickeln da so gut klappt. Und wie ist es, wenn du einen Stoff rausnimmst? Fallen die anderen um?

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank! Also ich finds megapraktisch! Alle Stoffe haben sich gleichermaßen gut wickeln lassen. Das Ballen-Ergebnis ist aber bei den Baumwolldrucken am besten. Auch größere Mengen ließen sich gut machen, da konnte ich eigentlich keinen Unterschied feststellen. Wenn ich einen Stoff rausgezogen habe, oder in den Fächern die die ganz voll sind (ja, solche habe ich jetzt wieder 😀) fällt auch keiner um.. Liebe Grüße, Chrissy

      Gefällt mir

  4. Kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen, das Ergebniss sieht einfach toll aus. So schön präsentiert, kommt es einem sicherlich so vor als würde man im Stoffladen suchen und nicht den eigenen Vorrat durchschauen. Platzsparend, ordentlich, praktisch und schön!
    Lieben Gruß Sophie

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s